Lange Nacht der Wissenschaften im CSMB / IRIS Adlershof Research Building

Ort: Zum Großen Windkanal 2, 12489 Berlin

CSMB/IRIS Adlershof Research Building, Foyer​

17:00 – 24:00

Demonstrationen:

Das Wunder der Mikroskopie


Die Arbeitsgruppen Physik der Makromoleküle und Organische Chemie und Funktionsmaterialien machen einzelne Moleküle und sogar Atome sichtbar. Dazu nutzen die Wissenschaftler:innen ein Rasterkraftmikroskop, welches die Kräfte zwischen einzelnen Atomen zur Abbildung nutzt, und das Rastertunnelmikroskop, das den quantenmechanischen Effekt des Elektronentunnels nutzt. Anhand eines Demonstrationsmodells erläutern die Wissenschafter:innen den Besucher:innen wie diese Technik funktioniert.

Hybride Bauelemente @ CSMB (inkl. Führung)


Die Arbeitsgruppe Hybride Bauelemente wird ihre Forschung anhand von Postern und ein paar Experimenten präsentieren. Ab 17:30 gibt es jeweils einmal pro Stunde (17:30, 18:30, 19:30; 20:30, 21:30, 22:30, 23:30) die Möglichkeit, eine Führung durch das Verbundlabor mitzumachen. Dort wird erklärt, wie die Wissenschaftler:innen an diesen hochkomplexen Anlagen und Geräten hybride Bauelemente, wie zum Beispiel Perowskit Solarzellen, herstellen. Außerdem gibt es dann auch die Möglichkeit, Wissenschaftler:innen Fragen zu ihrer Forschung zu stellen und sich mit ihnen auszutauschen.

Ein Blick in die Welt des Unsichtbaren - mit dem Elektronenmikroskop (inkl. Führung)


Atome, die Bausteine aller belebten und unbelebten Objekte auf unserer Erde, lassen sie sich mit optischen Methoden nicht abbilden, weil sie ca. 5000 Mal kleiner sind als die Wellenlänge des sichtbaren Lichts. In diesen Führungen in zwei der Elektronenmikroskopielabore am Center for the Science of Materials Berlin und am Institut für Physik erfahren die Besucher:innen, wie so winzige Details, wie die atomare Struktur von Materialien mit Elektronenmikroskopen dargestellt werden können. Die ca. 40-minütigen Führungen und Demonstrationen sind für Kinder ab ca. 10 Jahren und auch Erwachsene geeignet und starten zwischen 17:00 und 23:00 jeweils zur halben und vollen Stunde im Erdgeschoss des Instituts für Physik.

FAIRe Daten - Wie funktioniert das?


Die Arbeitsgruppen Physik der Makromoleküle und Organische Chemie und Funktionsmaterialien machen einzelne Moleküle und sogar Atome sichtbar. Dazu nutzen die Wissenschaftler:innen ein Rasterkraftmikroskop, welches die Kräfte zwischen einzelnen Atomen zur Abbildung nutzt, und das Rastertunnelmikroskop, das den quantenmechanischen Effekt des Elektronentunnels nutzt. Anhand eines Demonstrationsmodells erläutern die Wissenschafter:innen den Besucher:innen wie diese Technik funktioniert.

Angebote für Kinder von der Arbeitsgruppe Hybride Materialien – Formierung und Skalierung:

Süße Schichten


In unserem interaktiven Workshop demonstrieren wir die Kunst der Beschichtungsprozesse, die wir für die Herstellung von Solarzellen und anderen innovativen Anwendungen einsetzten anhand der Herstellung köstlicher Crêpes. Insbesondere die Schlitzdüsen- und Rakelbeschichtungstechniken bieten uns faszinierende Einblicke in die Welt der Materialwissenschaften und der erneuerbaren Energien. Doch das ist nicht alles – nachdem wir die Geheimnisse der perfekten Schichtung enthüllt haben, dürfen Sie Ihre selbstgemachten Leckereien natürlich auch genießen!

Das fabulöse Kinderlabor


Willkommen im fabulösen Kinderlabor, wo der Spaß keine Grenzen kennt! Egal, ob du 3 Jahre alt bist oder einfach nur jung geblieben bist - hier kannst du als echter Wissenschaftler verkleidet unser Labor erkunden. An verschiedenen Stationen warten spannende Experimente darauf, von dir entdeckt zu werden! Übe deine Laborfertigkeiten an unserer Miniaturhandschuhbox, wo du wie ein echter Wissenschaftler arbeiten kannst. Oder werde kreativ und gestalte kleine Kunstwerke mit unserer Rotationsbeschichtungstechnik - eine Salatschleuder wird hier zum Instrument deiner Fantasie! Und für diejenigen, die sich für erneuerbare Energien interessieren, gibt es die Möglichkeit, Solarzellen zu basteln. Erfahre spielerisch, wie Solarzellen funktionieren und wie sie aus einfachen Materialien hergestellt werden können. Also schnapp dir deine Laborkittel und sei dabei, wenn wir gemeinsam die Welt der Wissenschaft erkunden und dabei jede Menge Spaß haben!

DIY Solarzellen (ab 10 Jahren)


Anhand eine Experimentierbox demonstrieren wir die Herstellung und das Prinzip von neuartigen Solarzellen, die am Standort Adlershof erforscht werden.

SolarRace (keine Altersbeschränkung)


Mit rasanten mit Licht-angetriebenen Rennautos könnt ihr um die Wette fahren.

Diorama


Hier wird die Arbeit der Forschungsgruppe „Hybride Materialien – Formierung und Skalierung“ zu den Themen erneuerbare Energien am Helmholtz-Zentrum Berlin in einer anschaulichen Weise in einer Miniaturlandschaft präsentiert. Dabei werden verschiedene Applikationen und ihr Zusammenspiel gezeigt. In der Landschaft werden dabei am HZB gebaute Bauteile gezeigt und wie sie in richtige Applikationen später einmal genutzt werden können.

CSMB/IRIS Adlershof Research Building, Hörsaal 2.049

  • 18.00 Uhr: “Licht im Dunkel? Wie photoschaltbare Moleküle Materialien erhellen”


    – Vortrag, Stefan Hecht (Professor für Organische Chemie und Funktionale Materialien und Direktor des Centers for the Science of Materials Berlin)

  • 19.00 Uhr: “Auf den Spuren der Sonne – Abenteuer Nachhaltigkeit und Erneuerbare Energien”

    Erleben Sie mit Ihren Kindern eine faszinierende Reise durch die Welt der Nachhaltigkeit und erneuerbaren Energien bei unserer populärwissenschaftlichen Kindervorlesung! Tauchen Sie ein in die Geheimnisse der Solarzellen und entdecken Sie die bahnbrechende Forschung des HZB. Von der Sonne zu den Batterien – gemeinsam erkunden wir die Zukunft der Energiegewinnung und ihre Bedeutung für unseren Planeten.

    – Kinder-Uni, Eva Unger (Professorin für Hybride Materialien – Formierung und Skalierung)

  • 20.00 Uhr: “Xolographie: Drucken mit Licht”


    – Vortrag, Stefan Hecht (Professor für Organische Chemie und Funktionale Materialien und Direktor des Centers for the Science of Materials Berlin)

Scroll to Top